Liederabend mit Ehrungen anlässlich der 50.Wiederkehr der Fahnenweihe am 8. Juni 2002

 

Zur Begrüßung der zahlreichen Gäste sang unser Chor "Zuvor so lasst uns Grüssen". Anschließend begrüßte unser 1. Vorsitzender Fridolin Weht alle anwesenden. Nachdem unser Chor noch zwei Lieder vorgetragen hatte, kam der Schulchor unter Leitung von Rektor Fischer an der Reihe. Deren Lieder standen unter dem Motto "So klang es früher". Da dieser Vortrag den allgemeinen Beifall fand, wurde um eine Zugabe gebeten.
Anschließend erfreute uns der GV "Liederkranz Ettleben" unter der Leitung von Adrian Micsa, der Singkreis der KAB Stettbach unter Leitung von Lucia Micsa und der GV "Sängerlust Sömmersdorf" Chorleiter Jürgen Thiergärtner mit je 2 Liedvorträgen.

Danach konnte Friedolin Weth auch Walter Sittler von Fränkischen Sängerbund begrüßen, der die Ehrungen vornahm. Für 10 Jahre aktives singen wurde Ilga Schaller mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet und Roland

Suhl der bereits 25 Jahre aktiv im Gesangverein tätig ist erhielt die Ehrenurkunde. Auch Vereinsinterne Ehrungen wurden noch von 1.Vorstand vorgenommen. So erhielt Manfred Reichert für 50 Jahre förderndes Mitglied eine Ehrenurkunde und Michael Kolb ebenfalls förderndes Mitglied für 25 Jahre. Mit dem Bundeslied, das die Männer aller 4 Chöre sangen wurde die Ehrung abgeschlossen.
Nach der Pause erzählte Fridolin Weht dann von der Fahnenweihe vor 50Jahren. Aus diesem Anlass waren auch die ehemaligen Ehrendamen eingeladen worden. Großen Anklang fanden auch die drei Pinwände mit den Bildern von diesem großen Ereignis.

 Nun konnte man sich noch einmal entspannt zurück lehnen und den 4 Chören bei Ihren gelungenen Liedvorträgen zuhören.

Zum Schluss bedankte sich Altbürgermeister Gießübel für den gelungenen Abend und brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass hoffentlich bald mehr junge Menschen den Weg zum gemeinsamen singen finden mögen.

 

Ausflug nach Hersbruck am 21. Juli 2002

 

Am 21. Juli 2002 starten wir früh im 7.00Uhr mit 48 Personen zu unserem diesjährigen Ausflug nach Hersbruck. Auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite mit viel Sonnenschein. Nach kurzer Brotzeit mit Knackwürsten und frischen Brötchen, kamen wir gegen 9.30Uhr an unserem Ausflugsziel an. Mit einem "Herzlichen Willkommen" wurden wir gleich am Stadteingang begrüßt. (Das allerdings nicht uns galt, sondern für ein Stadtfest aufgestellt war.)

Zunächst besuchten wir das Hirtenmuseum, das uns einwenig die Geschichte der Hirten im fränkischen Umland, aber auch weltweit erzählte. Danach begrüßte uns Herr Wolfermann, der uns mit seiner Stadtführung viele Sehenswürdigkeiten und schöne Plätze in seiner Heimatstadt anschaulich erklärte.

Als wir dann so rechtschaffenmüde und hungrig waren, gab es im Gasthaus "Roter Hahn" ein gutes Mittagessen und eine kleine Verschnaufpause, ehe es dann weiter zu unserem eigentlichen Ziel, zum Bürgerbräu Hersbruck ging. Dort erklärte uns der Besitzer, Dipl. Braumeister Herr Weid, der eine guter Freund unseres Sangesbruders Gerhard Lutz ist, anschaulich und sehr ausführlich seinen Betrieb. Danach konnten wir uns bei Kaffe und Kuchen, den die Familie Weid spendierte von den vielen Eindrücken erholen. Zum Dank sangen wir dann 3 Lieder. Unser 1.Vorsitzender Fridolin Weht überreichte den Gastgebern dann noch einen Teller und einen Krug aus Grafenrheinfeld und Frau Weid erhielt einen Blumenstrauß. Er betonte noch einmal wie gut uns alles gefallen hat. Anschließend saßen wir noch bei einem kühlen Bier zusammen und ließen den Tag ausklingen.

Die Zeit zum Aufbruch war um 17.30 Uhr gekommen, da wir noch in Hirscheid unser Abendessen einnehmen wollten.

Als wir ca. 21.00Uhr wieder zu hause ankamen, waren alle der Meinung es war wiedereinmal ein schöner und gelungener Ausflug. Unser Dank gilt dieses mal besonders Gerhard Lutz, der uns auf dieses schöne Ausflugsziel hingewiesen hat.

 

Mariensingen in der Basilika Vierzehnheiligen am 15.August 2002

 

Wieder einmal war es soweit, der Höhepunkt in diesem Jahr, das Mariensingen in der Basilika Vierzehnheiligen. Sieben Gruppen gaben Ihr Bestes um zum guten Gelingen beizutragen. Es war ein musikalischer Hochgenuss. Zum ersten mal war auch das Quintett aus dem Gesangverein dabei. Drei Damen aus dem Sopran, Petra Seifert, Trautel Brust und Maria Schulz und zwei Damen aus dem Alt, Ilga Schaller und Alexis Lender, begleitet von Michael Bertram auf der Gitarre, trugen Ihre Lieder vor. Leider konnte unser Chorleiter Roland Kolb nicht dabei sein, da er wegen einer Operation im Krankenhaus war. Er wurde aber würdig von Petra Seifert vertreten.

>> alte Berichte!